Würmersheim - www.wuermersheim.de

 


 

 

Bericht zum Neujahrs-Bürgertreff am 06.01.2017

Veröffentlicht von Administrator am 11.01.2017
Aktuelles in Würmersheim >>

Nach dem gesanglichen Auftakt durch den Chor „Ton Ab“ des Gesangverein „Freundschaft“ Würmersheim begrüßte Ortsvorsteher Helmut Schorpp die Gästeschar im randvollbesetzten Gemeindezentrum mit der Bauernregel „Je frostiger  der Januar, desto freudiger das ganze Jahr“ und wünschte allen ein glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2017.

In der folgenden Neujahrsansprache spannte Ortsvorsteher Helmut Schorpp einen weiten Bogen von der Weltpolitik bis hin zum kommunalen Geschehen vor Ort.

Er würdigte das uneigennützige ehrenamtliche Engagement der zahlreichen Helfer des Roten Kreuzes, der Polizei und der Feuerwehr für ihren Einsatz ebenso dankte er allen Vereinen und allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich zum Wohle der Allgemeinheit vielfältig ehrenamtlich engagieren.

Schorpp erinnerte daran, dass  manches im Ort nur dank der Initiative, der partner-schaftlichen Einbindung und Beteiligung der Bürgerschaft realisiert werden konnte. Dazu gehören auch persönliche Wertschätzung und gegenseitiger Respekt im Umgang miteinander. Das ehrenamtliche Engagement und die Verbindung mit Menschen sind nach wie vor das Herz unserer vielfältigen kulturellen und sportlichen Vereinsangebote, auf die die Gemeinde richtig stolz sein kann. Den herzlichen Dankesworten an die motivierten Bürgerinnen und Bürger für ihren freiwilligen ehrenamtlichen Einsatz zum Gemeinwohl in unserer Gemeinde schloss er sich auch im Namen des Ortschaftsrates an mit der Bitte um weitere engagierte Unterstützung.

Mit einem kurzen Rückblick auf das vergangene Jahr 2016 verband Ortsvorsteher Helmut Schorpp die Vorausschau auf das Jahr 2017.

Wenngleich es sicherlich kein einfaches Jahr war, konnte einiges erreicht und der Grundstein für manch wichtige  Entwicklung gelegt werden.

Beispielhaft für die Ortschaft wurde genannt:

-       Inbetriebnahme des modernisierten und erweiterten Kindergartens St. Thomas

-       Fertigstellung des Platzes im TG III

-       Sanierung des Daches am Gemeindezentrum

-       Großflächiger Breitbandausbau

-       Zukunftsweise Entscheidung und Billigung des Ortschaftsrats, den Wunsch der Feuerwehr, die Abteilungen Durmersheim und Würmersheim zusammen zu legen und nach Errichtung eines gemeinsamen neuen Feuerwehrgerätehauses zu fusionieren.

-       Durchführung des  Ziersträucher Schnittkurses rund um die Grundschule und im Friedhof in Zusammenarbeit mit dem Landratsamt und dem Obst-und Gartenbauverein.  

-       Umgestaltung des Kreisels („Jonas-Kreisel“) am Ortsausgang nach Elchesheim.

-       Entscheidung zur Entwicklung von Baugebieten entlang der Westendstraße und im Tiefgestade IV.

-       Große Resonanz des Speckkälblefests am 16.-17.07.2016 mit erstmals zwei Bühnen. Besonders dankenswert und erfreulich ist, dass dieses große Dorffest wiederum ehrenamtlich organisiert und durchgeführt werden konnte und nahezu alle Würmersheimer Vereine und auch Durmersheimer Vereine sich daran beteiligten.

-       Durchführung des mittlerweile schon traditionellen Senioren-Adventsnachmittags mit Unterstützung durch die kath. Frauengemeinschaft.

Auch im Jahr 2017 sollen einige wichtige Themen angegangen werden. In den Beratungen des Ortschaftsrates wurden die hierfür notwendigen Haushaltspositionen einstimmig festgelegt und als Empfehlung an den Gemeinderat für die Haushaltsplanungen weitergegeben.

Die wichtigsten Punkte  sind:

-       Modernisierung und Umbau des Gemeindezentrums gemäß den Ergebnissen und Vorschlägen der Projektgruppe „Gemeindezentrum 2020“ zur behinderten-gerechten Modernisierung der Küche, des Eingangsbereiches und der sanitären Anlagen.

-       Nächste Schritte zur Erweiterung des Gewerbegebietes Rottlichwald und Brünnelsäcker nach der Erfüllung umweltrechtlicher Auflagen.

-       Umwidmung und Bereitstellung bislang leer stehender Gemeindewohnungen für vorhandenen sozialen Wohnungsbedarf.

-       Bauliche Weiterentwicklung für unsere jungen Familien durch Umlegung der geplanten Baugebiete.

Um die Idee des Reparatur Café gemäß dem Motto „Reparieren statt Wegwerfen“ weiterführen zu können appellierte Schorpp an die Unterstützung durch weitere Techniker wie z. B. Elektriker, Fernsehtechniker, Informationselektroniker oder auch Fahrradmonteure.

Für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit seitens der gesamten Verwaltung und des Bauhofes dankte Ortsvorsteher Schorpp im Namen des Ortschaftsrates recht herzlich. Sein herzlicher Dank galt auch den Kolleginnen und Kollegen des Ortschaftsrates und ebenso des Gemeinderates für die zumeist konstruktive Zusammenarbeit und Unterstützung.

Grußworte seitens der Vereine sprach der Vorsitzende des Musikverein „Harmonie“ Würmersheim Benjamin Heck. Er dankte der Orts- und Gemeindeverwaltung für ihr offenes Ohr für die Belange der Vereine und bat weiterhin um Unterstützung gerade im Jugendbereich. Ebenso unterstrich er die Notwendigkeit der Modernisierung und Erweiterung des Gemeindezentrums und bat um Unterstützung seitens der Gemeinde.

Über die sich anschließenden Ehrungen und weiteren Programmpunkte wird noch gesondert berichtet.

Das offizielle Programm rundete die Gesamtkapelle des Musikvereins „Harmonie“ Würmersheim unter der Leitung ihres Dirigenten Markus Bruschke ab mit drei eindrucksvollen Darbietungen und dem Badener Lied, bei dem alle begeistert mitgesungen haben.

Gleich im Anschluss erfolgte der Besuch der Sternsinger, die ihr Sternsingerlied vortrugen und um eine milde Gabe für Kinder in Not erbaten.

Ehrungen beim Neujahrs-Bürgertreff in Würmersheim

Die vorbildliche Jugendarbeit des Musikvereins „Harmonie“ Würmersheim konnte auch im vergangenen Jahr durch erfolgreiche Absolventen des Jungmusiker-leistungsabzeichens gekrönt werden. Ortsvorsteher Helmut Schorpp freute sich besonders, hierzu Chiara Günter, Caroline Brand und Pauline Bertsch für das Leistungsabzeichen in Bronze sowie Isabelle Herm, Lukas Marx und Luis Vögele für das Leistungsabzeichen in Silber auszeichnen zu dürfen. Für die anschließenden Kostproben ihres musikalischen Könnens erhielten C. Günter, C. Brand und P. Bertsch reichlich Applaus von dem begeisterten Publikum.

Erfolgreiche Jungmusikerinnen

Im Anschluss an die Ehrungen folgte der Dank von Ortsvorsteher Helmut Schorpp  bei allen, die wiederum zum guten Rahmenprogramm der Veranstaltung durch ihre musikalischen Darbietungen beigetragen haben. Ebenso herzlich dankte er der kath. Frauengemeinschaft und allen, die bei der Vorbereitung und im  Hintergrund für das gute Gelingen des Neujahrsempfangs gesorgt haben – allen voran bei Hanna und Gerhard Hans, Anna Maria Stuck, Resel Helmstätter, Petra Müller, Ute Burkard, Bärbel Frey und Heidrun Schorpp.

Eine großzügige Geste zeigten die Initiatorinnen des Würmersheimer Wintermarktes Simone Feil und Monika Benkert mit der Spendenübergabe von 500 € aus dem Erlös der Veranstaltung an Herrn Weißenburger für die Unterstützung der Bickesheimer Suppenküche.

Scheckübergabe aus Wintermarkterlös für die Bickesheimer Suppenküche

Den Abschluss des offiziellen Teils bildete nach dem traditionellen Brezelanschnitt das gemeinsame Singen des Badener Liedes in Begleitung der Gesamtkapelle des Musikverein „Harmonie“ Würmersheim.

                                                                         

In lockerer und geselliger Atmosphäre klang die gelungene Veranstaltung bei einem Stehempfang und gemeinsamen Miteinander aus.

 

 

 

 

 


Zurück