Würmersheim - www.wuermersheim.de

 


 

 

Die Ortsverwaltung ist bis zum 31. März 2023 nicht besetzt.

 

In dringenden Fällen bitte Anrufbeantworter oder E-Mail nutzen.

 

Herzlichen Dank!

 

 

 

 

Bericht zum Neujahrs-Bürgertreff 2023

Veröffentlicht von Administrator am 10.01.2023
Aktuelles in Würmersheim >>

Bericht zum Neujahrs-Bürgertreff am 06.01.2023 im Gemeindezentrum Würmersheim

 

Nach dem gesanglichen Auftakt durch den Chor „Ton Ab“ vom Gesangverein „Freundschaft“ Würmersheim begrüßte Ortsvorsteher Helmut Schorpp die Gästeschar im vollbesetzten Gemeindezentrum und wünschte allen ein glückliches, erfolgreiches und vor allem gesundes Jahr 2023.

In der folgenden Neujahrsansprache spannte Ortsvorsteher Helmut Schorpp einen Bogen von der aktuellen Weltpolitik bis hin zum kommunalen Geschehen vor Ort.

Er würdigte das uneigennützige ehrenamtliche Engagement der zahlreichen Helfer des Roten Kreuzes, der Polizei und der Freiwilligen Feuerwehr für ihren Einsatz ebenso dankte er allen Vereinen und allen Mitbürgerinnen und Mitbürgern, die sich zum Wohle der Allgemeinheit vielfältig ehrenamtlich engagieren.

Schorpp betonte, dass so manches im Ort nur dank der Initiative, der Beteiligung und partnerschaftlichen Einbindung der Bürgerschaft realisiert werden konnte.

Den herzlichen Dankesworten an die engagierten Bürgerinnen und Bürger für ihren Einsatz zum Gemeinwohl in der Gemeinde schloss er sich auch im Namen des Ortschaftsrates an mit der Bitte um weitere engagierte Unterstützung und Mitwirkung.

Mit einem Rückblick auf das vergangene Jahr 2022 verband Ortsvorsteher Helmut Schorpp die Vorausschau auf das Jahr 2023.

Einen kulturellen Höhepunkt erlebte der ganze Ort mit dem Speckkälblefest Anfang Juli. Mit neuem Konzept konnte dieses große Dorffest in Eigenregie ehrenamtlich mit den Vereinen organisiert werden. Schorpp dankte auch den Nachbarn für Ihr Verständnis während des Festbetriebes.

Auch im Jahr 2023 stehen einige wichtige Themen auf der Tagesordnung. Die wesentlichen Punkte sind:

-       Umsetzung der Erweiterung des Gewerbegebietes Rottlichwald und Brünnelsäcker.  

-       Mit der Planung und Entwicklung des Neubaugebietes Tiefgestade IV kann die dringend benötigte Weiterentwicklung unserer Gemeinde weitergehen.

-       Entlang der Westendstraße können in Kürze 33 Baugrundstücke für Familien bebaut werden.

-       Verkehrsberuhigende Maßnahmen und die Umgestaltung des Bereiches von der Grundschule über den Kindergarten und das Gemeindezentrum bis hin zur Badener Straße sollen aufgegriffen werden. Diese versprechen auch eine Erhöhung der Verkehrssicherheit gerade für unsere Kindergarten- und Schulkinder. Ideen und Vorschläge seitens der Eltern und der gesamten Bürgerschaft sind herzlich willkommen.

-       Umgestaltung der Parkplätze beim Gemeindezentrum. Hierdurch soll die Lage des Behindertenparkplatzes und des angrenzenden Gehweges optimiert werden.

-       Mit den Planungen für ein neues gemeinsames Feuerwehrgerätehaus stehen sowohl dem Ortschaftsrat wie auch dem Gemeinderat nicht nur in finanzieller Hinsicht gewaltige Herausforderungen sondern auch wichtige Beschlüsse für die Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger bevor.

-       Auch die Überplanung der Kreuzung Ecke Auer Straße/Bickesheimer Straße soll der Erhöhung der Sicherheit insbesondere für Radfahrer dienen.

-       Ein neues Spielgerät soll besondere die Attraktivität des Spielplatzes Mozartstraße für ältere Kinder erhöhen.

Für die Unterstützung und gute Zusammenarbeit seitens der gesamten Verwaltung und des Bauhofes dankte Ortsvorsteher Schorpp im Namen des Ortschaftsrates recht herzlich. Sein herzlicher Dank galt auch den Kolleginnen und Kollegen des Ortschaftsrates und ebenso des Gemeinderates für die überwiegend konstruktive Zusammenarbeit und Unterstützung.

Grußworte seitens der Vereine sprach der Vorsitzende des Musikverein Harmonie Würmersheim Benjamin Heck. Er dankte der Orts- und Gemeindeverwaltung für ihr offenes Ohr für die Belange der Vereine und bat weiterhin um Unterstützung gerade im Jugendbereich.

Anita Rinderle überbrachte die Grußworte für die Kirchengemeinden und dankte für die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde. In ihrer anschaulichen Ansprache verdeutlichte sie, dass jeder in der Gesellschaft gebraucht wird und sich auf seine Art einbringen kann.

Kurzweilige Ausschnitte aus seinem neuen Programm „Morgen früh ist die Nacht um“ zeigte Clown Calvero.

Eine kleine Ehrung erhielt Anne Muck für ihr musikalisches Engagement und das erfolgreiche Absolvieren des Jungmusikerleistungsabzeichens in Bronze. 

Im Anschluss an die Ehrung folgte der Dank von Ortsvorsteher Helmut Schorpp bei allen, die wiederum zum guten Rahmenprogramm der Veranstaltung durch ihre musikalischen Darbietungen beigetragen haben. Ebenso herzlich dankte er dem Helferteam um Hanna Hans und allen, die für das gute Gelingen des Neujahrs-Bürgertreffs auch im Vorfeld gesorgt haben.

Das offizielle Programm rundete die Gesamtkapelle des Musikvereins „Harmonie“ Würmersheim unter der Leitung ihres Dirigenten Andres Hacken ab. Den Abschluss ihrer Darbietungen gelang mit dem Badener Lied, bei dem alle Gäste begeistert mitgesungen haben.

Gleich im Anschluss erfolgte der Besuch der Sternsinger, die ihr Sternsingerlied vortrugen und um eine milde Gabe für Kinder in Not erbaten.

Anschnitt der Neujahrsbrezel                                                                 <Fotos: Schorpp>

Den Abschluss des offiziellen Teils bildete nach dem traditionellen Besuch der Sternsinger der gemeinsame Anschnitt der dankenswerterweise von der Bäckerei Braun gestalteten großen Neujahrsbrezel durch Anita Rinderle, Kai Whittaker, Ortsvorsteher Helmut Schorpp, Bürgermeister Klaus Eckert und Benjamin Heck.

 

In lockerer und geselliger Atmosphäre klang die gelungene Veranstaltung bei einem Stehempfang und interessanten Gesprächen aus.

 

 

 

 


Zurück